Sexy Flirts für heisse online Dates

Das Bild der perfekten Liebesbeziehung, für immer mit nur einem Partner glücklich zu sein, ist leider ziemlich überholt. Vor allem, und gerade weil Fremdgehen nie einfacher war, als heutzutage. Social Media und Dating Portale führen Männer und Frauen deutlich in Versuchung. In eine Versuchung, der sie nicht widerstehen können und auch nicht widerstehen wollen.

Warum aber ist Fremdgehen so einfach geworden?

Früher gab es noch einigermaßen seriöse Datingplattformen, wo viele Singles wirklich nach der großen Liebe suchten. Sie wurden von vergebenen Fremdgängern und Fremdgängerinnen, die nur unverbindlichen Sex suchten, enttäuscht. Deshalb kamen schnell die Sexdate – Portale hinzu. Zahlreiche Dating Apps und Webseiten überbieten sich mit lüsternen Angeboten für Mann und Frau. Tinder dürfte die bekannteste App für solche Vorhaben sein. Unzählige andere zogen nach und werben sogar explizit mit dem Wort „Seitensprung“. Hier treffen sich ausschließlich Singles oder Vergebene für ein reines Privatsex Ficktreffen, Bumsarrangement oder wie man dies auch immer bezeichnen möchte.
Sie checken sich gegenseitig kurz und oberflächlich ab. Sie machen sich sogenannte „Komplimente“ zur ihren Körpern und kommentieren und zeigen zügellos ihren Körper, oder auch nur Teile davon, im Detail per Foto. Denn nur darum geht es: Um heißen, schnellen und hemmungslosen Sex. Die Fronten sind von Anfang an geklärt. Der Umgangston ist schmutzig, versaut und ungezügelt. Es war nie einfacher einen Seitensprung zu riskieren, als jetzt. Ob eine der beiden Parteien, sich danach doch etwas Ernsteres ausmalt, ist natürlich eine andere Frage.

Nicht nur Männer sind Schweine

Viele denken, dass hauptsächlich nur Männer in solchen Plattformen und Apps zu Gange sind. Das stimmt aber nicht. Es ist sogar statistisch bewiesen, dass ca. 40% der Frauen, also mehr als jede dritte Frau, schon fremdgegangen ist. Ob nun über Tinder und Co. oder im Freundeskreis, ist egal. Fakt ist: Frauen sind auch keine Heiligen. Wenn sie sexuell nicht mehr zufrieden sind und /oder den Partner nicht mehr attraktiv finden, greifen sie durchaus auch mal auf ein Sexdate oder sogar eine heimliche Affäre zurück, was eher noch schlimmer ist. Der Grund, warum Männer fremdgehen, ist mal wieder der liebe Alltag. Oft finden sie ihre Partnerin nicht mehr interessant, nicht mehr attraktiv oder beides. Und dann ist sie da: Die Lust auf etwas Neues, etwas Verbotenes, etwas Aufregendes. Kurz gesagt, auf ein Fickdate oder sich mal mit jemandem auf einen kurzen Fick zu treffen.

Anonymer, als ein Zahnarzttermin

Meistens eher schnell, unverbindlich und zügellos, laufen diese Treffen ab. Nicht selten leben die Fremdgänger – Pärchen ihre Phantasien aus, die sie beim Partner oder der Partnerin nicht ausleben können, wollen oder dürfen. Oft bleiben sie unentdeckt. Es gibt keine großen Spuren zum Verwischen, da die Dates nur im Chat besprochen werden und oft nicht einmal Nummern ausgetauscht werden. Frei nach dem Motto „Treffpunkt um 17.00Uhr am Mc Donalds – bin heiß auf dich“. Es gibt sicherlich auch genug Leute, die manche Fick kontakte im Hinterkopf behalten, wenn es besonders befriedigend und heiß war – und der wird dann einfach wieder ins Leben gerufen. Dann geht das Ganze von vorne los… oder von hinten…